Beschreibung

Wir bauen gemeinsam ein Dorf. Schwierigkeiten und Regeln werden im Erlebnisjournal festgehalten:

  • Die ganze Klasse baut ein Dorf.
  • Alle Kinder führen ein prozessorientiertes Erlebnisjournal.
  • Alle schwierigen und unklare Punkte werden in angeleiteten Klassengesprächen gelöst.
  • Es erfolgt immer zeitnah ein Vergleich zwischen dem “Kinderdorf” und dem realen Dorf. Wo sind die Unterschiede? Wer bestimmt die Regeln?

Konfrontationsaufgabe(n)

  • Wir bauen gemeinsam ein Dorf. Dabei merken wir, was ein Dorf ausmacht.

Erarbeitungsaufgabe(n)

Viele Klassengespräche und gemeinsame Lösungsfindung:

  • Zeichne einen Fluss/ Wald/ Strasse auf einem Karton (2m x 3m) ein.
  • Jeder Schüler erhält ein Grundstück (15 cm x 15 cm). Wo möchtest du wohnen?
  • Welche Regeln geben wir uns und weshalb?
  • Welche Regeln und Gesetze werden beim Bau von Häusern und Strassen benötigt?

Übungs-/Vertiefungsaufgabe(n)

  • Braucht es Anpassungen bei den Regeln? Zum Beispiel Abstandsregeln bei den Häusern.
  • Welche Gebäude braucht es in einem Dorf?

Transferaufgabe(n)

  • Was ist ein Zonenplan?
  • Wie gestaltet man einen Plan von einem Dorf?
  • Anwendung von Massstabrechnungen, in dem die Vogelperspektive gezeichnet wird.
  • Unterrichtsgespräch mit dem Bauverwalter

Beurteilung

  • Du hast deine Einträge schön und sauber geschrieben.
  • Du hast den Text übersichtlich gestaltet.
  • Du hast die Wichtigsten Punkte in deinem Journal festgehalten.
  • Du hast dir sinnvolle Gedanken zu den Erlebnissen gemacht.
  • Du hast das Dorf richtig auf deine Karte übertragen.

Materialien

  • www.seesaw.me
  • Auszug aus der Bauzonenplanung