Beschreibung

Im Deutschunterricht haben wir das Thema Märchen. Die Schüler*innen erfinden mit Hilfe der “Märchenschachtel” ein eigenes Märchen und üben, dieses in Standardsprache zu erzählen. Sie nehmen es auf und hören die Märchen gegenseitig an. Die Kinder erfinden Geschichten, üben das Erzählen und lernen märchentypische Elemente (z.B. Start/Schluss eines Märchens, Figuren, roter Faden) kennen. 

Ziele

Die Schüler*innen vertiefen ihr Wissen über Märchen. Sie sind kreativ und phantasievoll. Sie können etwas Eigenes produzieren und dies dann präsentieren. Die Schüler*innen entscheiden selber, wie lange ihr Märchen wird und wie lange sie an ihrer Märchenschachtel arbeiten. Die Schüler*innen dürfen selber entscheiden, wann sie ihre Geschichte erzählen wollen. Somit übernehmen sie Verantwortung für Ihr Lernen. 

Einstieg

  1. Die LP zeigt eine Schuhschachtel (mit Aufschrift Märchenschachtel), in der alle Märchen der Welt stecken. Die Schachtel wird herumgegeben, die Kinder dürfen sie schütteln und Vermutungen anstellen, was sich wohl darin befindet. Wer steckt drin? Die SuS nennen Figuren, die in Märchen immer wieder vorkommen. Die LP nimmt die entsprechenden Bilder aus der Märchenschachtel und legt sie in den Kreis. 
  2. Der rote Faden
    Die LP nimmt den langen roten Papierstreifen aus der Märchenschachtel und legt ihn in den Kreis. Die Kinder wiederholen, was ein roter Faden in einer Geschichte ist und wieso dieser wichtig ist. Die LP informiert die Schüler*innen darüber, dass sie eigene Märchen erfinden dürfen. 

Bearbeitung

  1. Im Kreis wird gemeinsam ein Märchen erfunden. Die Schüler*innen legen die Märchenbilder, die “mitspielen” auf den langen roten Papierstreifen. Nach jedem Bild macht ein anderes Kind weiter.
  2. Das eigene Märchen
    1. “Es war einmal..” auf den roten Faden kleben
    2. Geschichte überlegen und entsprechende Bilder ausschneiden 
    3. Figuren in der richtigen Reihenfolge auf den roten Faden kleben, Schluss ankleben (..und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute)
    4. roten Faden an den Deckel kleben
    5. Titel aufschreiben und auf den Deckel kleben
    6. Märchenschachtel gestalten

    Material: 1 Schachtel pro Kind,  Papierstreifen (A3 quer), etwa 1-3 pro Kind, Märchenbilder klein ausgedruckt auf A3 Blatt , Schere, Leim, Bleistift, Gummi, Farbstifte 

  3. Im Rahmen des Wochenplans üben die Schüler*innen, ihre Geschichte zu erzählen. Sie erhalten die folgenden Ziele, die auch als Plakat im Zimmer aufgehängt werden: 
    • Ich kenne den Ablauf (roter Faden) von meiner Geschichte und mache kein Durcheinander. 
    • Ich spreche laut und deutlich. 
    • Ich spreche die Standardsprache. 
    • Ich wähle passende Worte und Sätze aus. 
    • Ich erzähle die Geschichte spannend.
  4. Die LP macht ein Foto des Kindes in der App “SeeSaw”. Wenn es bereit zum Erzählen ist, drückt es aufs Mikrophon. Es legt die Geschichte unter seinem Namen ab.
  5. Die LP druckt die QR-Codes von SeeSaw auf. Die Kinder kleben sie auf ihre Märchenschachteln. 
  6. Die Schüler*innen hören ihre eigene Geschichte an und entscheiden, ob sie diese zum Anhören “freigeben”. Dann dürfen sie die Geschichten der MitschülerInnen via QR-Code einscannen und anhören.  

Abschluss

  1. Je zwei Kinder hören gegenseitig ihre Geschichten an und geben sich frei Feedback zur Geschichte und zum Erzählen.
  2. Die Schüler*innen schreiben ein Feedback zur Lernumgebung (Zettelchen, Daumen-Sticker). Dies wird im Kreis auch noch mündlich abgeholt. (Gesprächsball)

Links und Materialien