Startseite/Allgemein/myPad – multimodal

myPad – multimodal

Von Kindesbeinen an haben wir mit unterschiedlichen Kombinationen von Bildern, Schriften, Symbolen, Grafiken, Tönen und bewegten Bildern zu tun

Ein Text – ob nun im Bilderbuch, im Schulheft oder auf dem Tablet – besteht in der Regel aus verschiedenen so genannten «Modi» und ist also «multimodal».

Seit dem Web2.0 produzieren und rezipieren bereits Kinder solche Texte, um damit zu lernen, zu kommunizieren oder sich zu vergnügen.

Im Projekt «myPad multimodal» haben das Zentrum Lesen und imedias von Februar 2014 – Dezember 2014 untersucht, wie Kinder multimodale Texte produzieren und damit umgehen. Wir haben gefragt, welche Kompetenzen sie im Sinn des Lehrplans dabei erworben haben und wie sie darin gefördert werden können.

Hier finden Sie den Schlussbericht (2015) zum Projekt «myPad multimodal» zuhanden des BKS sowie die Handreichung zum Schlussbericht, die sich an Lehrpersonen der Schuleingangsstufe richtet, welche Tablets in ihren Unterricht integrieren möchten.

 

 

2017-01-13T15:26:25+00:00 Januar 2nd, 2016|Allgemein|